Corona und Regatten auf dem Steinhuder Meer

Immer wieder taucht die Frage auf: Dürfen wir auf dem Steinhuder Meer Regatten segeln?
Die Antwort hierzu gibt es auf der Webseite der WVStM:https://www.wvstm.de/…/information-der-wvstm-zur…/
Wir können nur auf die Sicht fahren, die uns seitens der Behörden zugestanden wird.
Gemäß des neuen Infektionsschutzgesetz wurde den lokalen Behörden nunmehr die lokale Entscheidungshoheit zu Lockerungen bei höheren Inzidenzen entnommen.
Wie sich das auf den Regattabetrieb auswirken wird, ist leider noch vollkommen unklar.
Sobald wir verlässliche Informationen haben, werden wir Euch informieren.

Absage 63. Nesselblatt

Liebe Finnsegler,
leider müssen wir die 63. Internationale Finn-Dinghy-Regatta um das Schaumburg-Lippische Nesselblatt für das Jahr 2021 absagen. Die aktuellen COVID Inzidenzen in der Region Hannover sowie gültige Rechts-vorschriften, machen die Ausrichtung der Regatta unmöglich. Selbst bei einer Teilnehmerbegrenzung und einem umfangreichen Hygienekonzept, stehen speziell das Beherbergungsverbot, welches sich nicht durch eine Sportveranstaltung wie das Nesselblatt umgehen lässt, sowie das Veranstaltungsverbot der Ausrich-tung entgegen.
Die bereits erfolgten Meldungen werden storniert, eventuell entrichtete Meldegelder werden erstattet.
In Absprache mit der Finn Dinghy Klassenvereinigung werden wir auf Grund der weiteren Regatten in der zweiten Jahreshälfte, sowohl der Finnklasse als auch auf dem Steinhuder Meer, keinen Alternativtermin ansetzen.
Wir hoffen sehr Euch zur Kehrausregatta vom 18. Bis 19. September 2021 sowie im nächsten Jahr wieder zum Nesselblatt im SLSV begrüßen zu dürfen, drücken uns alle die Daumen, dass die Entwicklungen der nächsten Wochen den Regattasport wieder uneingeschränkt ermöglichen und wünschen allseits viel Ge-sundheit.
Mit sportlichem Gruß
Niels Hentschel Sportwart SLSV